Wärmeträgerölpumpe

In Wärmeübertragungsanlagen (DIN 4754) zum Umwälzen von Wärmeübertragungsölen mit einem Sättigungsdruck <= 1 bar. Die Öle dürfen keine abrasiven Bestandteile enthalten und die Baustoffe der Pumpe nicht chemisch angreifen.

 

Hauptanwendungsgebiete sind: Chemische Industrie, Gummi- und Kunststoff-Industrie, Nahrungsmittelindustrie, Papierindustrie und Wäschereigewerbe.

Die Pumpen wurden speziell zur Förderung von Wärmeträgerölen entwickelt.

 

Ausführung

horizontale, enstufige, einflutige Kreiselpumpe. Hydraulische Leistungen und Hauptabmessungen entsprechen DIN 24255. Gehäusedeckel und Lagergehäuse sind so ausgeführt, dass die vom Fördermedium auf die Gehäuseteile und Welle übertragene Temperatur durch Wärmeabstrahlung bis zur Wellenabichtung und Lagerung so weit ausgebaut wird, dass eine einwandfreie Funktion dieser Teile gewährleistet ist.

 

Stutzenstellung

Saugstutze: axial 

Druckstutzen: radial nach oben

Flanschausführung

 

Temperatur: max. 350°C

max. Zulaufdruck (Systemdruck): 5 bar

max. Pumpendruck: 25 bar

Wellendichtung: Radialdichtringe mit vorgelagerter Sicherheitssopfbuchse, kühlbare Packungsstopfbuchse oder Gleitringdichtung

 

Werkstoffe

Gehäuse: Gusseisen, Sphäroguss, Stahlguss

Laufrad: Gusseisen

Welle: Stahl

 

Antrieb: Elektro-Motor, B3

Drehrichtung: vom Antrieb aus gesehen rechts

Kraftübertragung: elastische Kupplung ohne oder mit Zwischenhülse

Lagerung: Wälzlager

PUMPS AND MORE

VN-Pumpen GmbH & Co. KG

Simon-Hermann-Post-Weg 13

28355 Bremen

Tel: +49(0) 421 - 43 26 33
Fax: +49(0) 421 - 43 26 359

E-Mail: info@vnpumpen.de

Internet: www.vnpumpen.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VN-Pumpen GmbH & Co. KG